2 min read

IT-Transformation: 6 Schritte zur digitalen Transformation

Featured Image

Die Zukunft ist digital - IT-Transformation ist für moderne Unternehmen nicht nur eine Option, sondern eine Notwendigkeit. Unternehmen, die sich in konstanter Innovation üben, halten mit der Nachfrage und den Entwicklungen im Markt mit.

Im Gegensatz müssen dazu müssen Unternehmen, die sich nicht an neue Technologien anpassen, auf unerwünschte Folgen einstellen. Die digitale Transformation geht über Technologien und Tools hinaus. Es handelt sich um einen kulturellen Wandel, der Mitarbeiter, Strukturen und Abläufe zusammenführt, um die Zusammenarbeit zu erleichtern, das Kundenerlebnis zu optimieren und dauerhaft bessere Ergebnisse, in einer sich ständig verändernden digitalen Umgebung, zu erzielen.

Unternehmen haben die Wichtigkeit, sich digitalen Transformationsprozess zu unterziehen, verstanden. In einer neuen globalen Umfrage von McKinsey über digitale Transformationen gaben mehr als acht aus zehn Befragten an, dass ihre Unternehmen in den letzten fünf Jahren solche Anstrengungen unternommen haben. Jedoch waren nicht alle von ihnen erfolgreich.

Warum scheitern manche Unternehmen an der digitalen Transformation?

Jede Veränderung ist komplex, und unerfahrene Unternehmen haben Schwierigkeiten, die für eine erfolgreiche Umsetzung erforderlichen Schritte zu identifizieren. Der besten Ansatz für eine erfolgreiche Transformation, ist die Zusammenarbeit mit Experten, die eine umfassende Strategie entwickeln und das Unternehmen langfristig zum Erfolg führen.

Aus welchen Schritten setzt sich eine erfolgreiche digitale Transformation zusammen?

Phase 1: Business as usual
Die erste Phase zeichnet sich durch ein traditionelles Unternehmensmodell aus, dass immer noch mit traditionellen Werten und mit Daten-Silos arbeitet. Das Unternehmen arbeitet mit historisch gewachsen Prozessen, Geschäftsmodellen und Technologien mit ihren Kunden. Veränderungen sind komplex, langwierig und schwer zu initiieren und die Verantwortlichkeiten unklar.

Phase 2: Aktiv
In jedem traditionellen Unternehmen beginnen kleine Abteilungen, wie Leuchttürme zu experimentieren, während die Innovation in der gesamten Organisation voranschreitet. Die Verbesserung bestimmter Prozesse und Routinen wird langsam umgesetzt.

Phase 3: Formalisiert
Mehrere große Initiativen erstrecken sich über alle Abteilungen. Das Experimentieren wird zu gewollter Absicht. Der Wandel erfordert die Unterstützung der Führungsebene für neue Technologien und Ressourcen.

Phase 4: Strategisch
Mit einem Partner, der den digitalen Transformationsprozess leitet und neue agile Tools implementiert, erkennen die Abteilungen die Stärke und Vorteile der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit an. Ihre Arbeit und gemeinsamen Inhalte sowie Wert tragen zur digitalen Transformation bei. Eigenverantwortung wird zum Leitbild und weitere Investitionen sind unabdinglich.

Phase 5: Konvergenz
Engagierte Teams für Transformation und Innovation arbeiten zusammen, um den täglichen Betrieb auf der Grundlage von geschäfts- und kundenorientierten Zielen zu steuern. Neue Prozesse zur Unterstützung des Wandels werden gemeinsam definiert in das allgemeine Doing integriert.

Phase 6: Innovativ
Führungskräfte und Experten akzeptieren, dass der Wandel beständiger Teil des Unternehmens ist. Das neue agiles Ökosystem, welches von einem Partner implementiert wurde, ermöglicht die Implementierung neuer Arbeitsweisen und auf Technologien und Trends in Projekten zu reagieren. Die Prozesse befinden sich in einem ständigen Wandel der Verbesserung und neue Arbeitsweisen etablieren sich, die der gesamten Organisation zur Verfügung gestellt werden.

In welcher Phase auch immer Sie sich befinden, DEMICON führt hilft Ihnen gerne weiter. Mit fast 15 Jahren Erfahrung in der agilen Transformation und einem einzigartigen Kunden- und Projektportfolio, freuen wir uns, unser Wissen mit Ihnen zu teilen.

Kontaktieren Sie uns