3 min read

Einzigartige Möglichkeit: Die kostenlose IT-Beratung der DEMICON für NGOs

Featured Image

Seit Oktober 2021 bietet DEMICON Nicht-Regierungs-Organisationen, kurz NGOs, seine Unterstützung für IT-Projekte an.

Und zwar unentgeltlich. Katharina Brasch, Projektleiterin dieser Initiative, erklärt, aus welchen Gründen DEMICON diese Möglichkeit anbietet und für wen sie relevant sein könnte.

Screenshot 2021-10-22 at 16.33.58

Katharina Brasch, Begründerin des Pro Bono Programms


Katharina, seit Oktober können sich NGOs bei DEMICON melden, wenn sie ihre Organisation bereit für die Zukunft machen wollen. Wie kam es dazu?
Die Idee entstand während meiner eigenen Trainee-Zeit bei DEMICON. Auch, wenn mir die Arbeitsatmosphäre, die Unterstützung unter Kolleg:innen und der gegenseitigen Respekt sehr gefallen hat, so hätte ich mir doch einen stärkeren Fokus auf soziale und nachhaltige Themen gewünscht. Darüber hinaus konnten wir Trainees zwar schon eigene, kleine Projekte vom Erstkontakt bis zum Abschluss begleiten, aber auch da war noch Entwicklungspotenzial.

Und so kam ich auf die Idee, beides zu verbinden mit Vorteilen für alle Beteiligten: NGOs erhalten kostenlose, erstklassige Beratung und die DEMICON Trainees können eigenverantwortlich ein eigenes Projekt voran treiben. Dabei werden sie selbstverständlich von erfahrenen DEMICON Consultants unterstützt. Mit dieser Idee bin ich zum Glück bei der DEMICON Führung auf offene Ohren gestoßen und habe sie schließlich umgesetzt.

Warum liegt der Fokus auf NGOs?
Wir haben das oben genannte Thema Nachhaltigkeit etwas weiter gedacht: In erster Linie geht es uns darum, Organisationen mit unserem Know-How zu unterstützen, die soziale, ökologische oder gesellschaftliche Probleme angehen. Da passen NGOs perfekt.

In welchen Bereichen benötigen NGOs Unterstützung und wie kommt DEMICON ins Spiel?
Gerade größere NGOs müssen genau wie klassische Unternehmen viele Daten managen, Anfragen bearbeiten, Prozesse einhalten und ihren Arbeitsalltag clever organisieren. Das kann zum Beispiel das Handling von Ressourcen, Mailings, Datenerhebungen, Sicherstellung interner Prozesse bei der Bearbeitung von Aufgaben, Intranet-Management etc. sein. 

Wir unterstützen NGOs dabei, ihre Prozesse zu automatisieren, Arbeitsabläufe einfacher und transparenter zu gestalten, internes Fachwissen zu dokumentieren und besser zugänglich zu machen kurz, ihre Digitalisierung voran zu treiben. Dafür erarbeiten wir gemeinsam digitale Lösungen von Wissensmanagement, über Projekt- und Prozessoptimierungen bis hin zum Digital Workplace.

Warum habt ihr euch entschieden, diese Services kostenlos anzubieten?
NGOs arbeiten ohne Profitorientierung und müssen stark priorisieren, wenn es um den Einsatz von Spendengeldern geht. Verbesserungen im administrativen IT-Bereich stehen da leider, aber natürlich auch verständlicherweise, nicht an erster Stelle.

Damit die Organisationen ihre finanziellen und vor allem personellen Ressourcen noch effizienter und so sinnvoll wie möglich für die Umwelt und die Gesellschaft einsetzen können, unterstützen wir sie kostenlos mit unserem Know-How rund um IT und Digitalisierung. Und letztlich ist “Sharing is Caring” Teil unserer täglich gelebten Unternehmenskultur bei DEMICON :)

Was sind die Bedingungen und wie läuft der Bewerbungsprozess ab?
Die Organisation muss die Rahmenbedingungen einer NGO erfüllen, das heißt: im sozial- oder umweltpolitischen Bereich und ohne Profitorientierung arbeiten. Wichtig ist außerdem eine konkrete Projektvorstellung für ein in sich abgeschlossenes, zeitlich begrenztes Projekt aus den Bereichen Projektmanagement, Intranet, Wiki- / Wissensmanagement oder IT Service Management. Interessierte Organisationen können sich hier bewerben. Auf dieser Basis schätzen wir den Aufwand und melden uns dann so schnell wie möglich mit weiteren Informationen zur Umsetzung. 

Besteht Potenzial, dieses Konzept auf andere Branchen auszuweiten?
Grundsätzlich ja, aber natürlich müssen wir dann genauer prüfen, dass der soziale oder umweltschutzbezogene Zweck vorhanden ist. Falls es aber Organisationen, Start-Ups oder Vereine gibt, die auch in unser Programm passen würden, freuen wir uns über eine Nachricht!

Vielen Dank, Katharina! Gibt es noch etwas, das du erwähnen möchtest?
Ich freue mich sehr, dass sich die Geschäftsführung und das DEMICON Team für die Ideen von Mitarbeiter:innen Zeit nehmen und sie sogar bei der Umsetzung unterstützen das ist nicht selbstverständlich und deshalb bin ich sehr stolz, bei DEMICON zu arbeiten.

Vielen Dank, Katharina! Auf dieser Seite findet ihr das Bewerbungsformular und weitere Informationen rund um die Initiative.

Kontaktieren Sie uns