Structure 5.3 für Jira: Releases einfacher koordinieren

Structure.gantt, Structure, Jira, Agile, Atlassian Marketplace

Structure 5.3 für Jira von ALM Works ist ab sofort mit neuem Feature auf dem Atlassian Marketplace verfügbar. Ab Version 5.3 von Structure für Jira können Sie Versionsnamen teamübergreifend gruppieren.

 

Der neue Version Name Grouper für multiple Teams

Diese Funktion ist besonders hilfreich für Unternehmen, in denen mehrere Teams an den gleichen Produktversionen arbeiten – wie bei einem Agile Release Train. Möglicherweise sind Sie bereits mit dem fixVersion Grouper von ALM Works vertraut, mit dem Sie Issues nach Version zusammenfassen können, aber für jedes Projekt eigene Gruppen erstellen.

Der neue Version Name Grouper geht noch einen Schritt weiter und ermöglicht es Ihnen, nach einer Vielzahl von Versionsfeldern zu gruppieren (einschließlich benutzerdefinierter Versionsfelder) und Elemente mit demselben Versionsnamen zusammenzufassen, auch wenn diese aus verschiedenen Projekten stammen.
Wie die anderen Automatisierungsfunktionen können Sie auch den Version Name Grouper mit weiteren Generatoren – einschließlich anderer Group Generators – kombinieren, um maßgeschneiderte Strukturen aufzubauen, die genau die Informationen liefern, die Ihre Teams benötigen. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele, wie der neue Version Name Grouper großen Unternehmen helfen kann, ihre agilen Prozesse zu skalieren.

 

PI-Tracking

Es ist eine gängige SAFe-Praxis, für jeden PI (Program Increment) eine neue integrierte Version zu veröffentlichen. Deshalb hat ALM Works ein benutzerdefiniertes Versionsfeld, PI, erstellt, um den Fortschritt kommender Releases zu verfolgen. Mit dem Version Name Grouper wurden die Issues nach PI organisiert – so kann der Fortschritt der Stories für jede Version und in allen Projekten leichter verfolgt werden.

fixVersion Tracking: Sprintfortschritt aller Teams visualisieren

In einer agilen Umgebung arbeiten wahrscheinlich mehrere Teams an ihren eigenen Sprints für eine einzelne Release-Version. In der folgenden Grafik wurden alle Issues nach ihren jeweiligen Sprints gruppiert und diese Sprints dann entsprechend ihrem fixVersion-Namen. So kann der Fortschritt jeder fixVersion teamübergreifend getrackt sowie der Sprint-Fortschritt jedes Teams und dessen Beitrag zum Release verfolgt werden.

 

Teamübergreifende Abhängigkeiten erkennen

Wenn Sie das Add-on Structure.Gantt verwenden, können Sie mit dem Version Name Grouper noch genauer untersuchen, wie sich teamübergreifende Aktivitäten auf Ihre Versionsziele auswirken. Wenn Sie dem obigen Beispiel ein Gantt-Diagramm hinzufügen, können Sie sehen, wo Teams durch Elemente blockiert werden, die in die Zuständigkeit eines anderen Teams fallen. Dies kann bei der Planung und Priorisierung von Sprints helfen.

Der neue Version Name Gouper ermöglicht es Managern, mehrere Teams, die an einem gemeinsamen Ziel arbeiten, zu beobachten, wenn dieses Ziel in einem bestimmten Versionsfeld definiert ist. Die synchronisierte Visualisierung über fixVersions, PIs oder andere Versionsfelder hinweg ermöglicht eine einfache teamübergreifende Planung und Kommunikation. Der Manager kann so teamübergreifend agieren und braucht dabei nicht mehrere Fenster, da er weiterhin Zugriff auf die In-Place-Bearbeitungsfunktion von Structure hat.  
 

Autor des englischsprachigen Originaltextes: Phil Heijkoop, Solutions Engineer bei ALM Works

 

Wir sind für Sie da!

Sie möchten mehr über Structure 5.3 für Jira und den neuen Version Name Grouper erfahren?

Dann schicken Sie einfach eine E-Mail an: atlassian [at] demicon.de 
Natürlich können Sie uns auch telefonisch erreichen: Unter 0800 1 230 230 stehen kompetente Ansprechpartner für Sie bereit.

Die demicon GmbH gehört weltweit zu den wenigen Unternehmen, die sowohl Atlassian Platinum Solution Partner und AWS Advanced Consulting Partner sind. Profitieren Sie von unser einzigartigen Expertise und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

 

Share on:
Ähnliche Blogposts